Gründungsstifterin

Helga DierichsZitat Helga Dierichs:

„Eine lebendige Demokratie gründet nicht zuletzt auf bürgerschaftlichem Engagement. Mein Leitmotiv für die Gründung der Stiftung ist der Satz von John F. Kennedy: Frage nicht was die Allgemeinheit für Dich tun kann, sondern frage, was Du für die Allgemeinheit tun kannst. Mit der Gründung der Stiftung CITOYEN will ich das Fundament für eine nachhaltige Förderung von Initiativen und Organisationen im Rhein-Main-Gebiet legen, die etwas für das Gemeinwohl bewegen wollen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten.“

Die Stiftung CITOYEN wurde 2004 von Helga Dierichs ins Leben gerufen. Der politisch und sozial engagierten Journalistin ist es wichtig, sich nachhaltig für die Stärkung von Bürgerengagement und Bürgerrechten einzusetzen. Sie hat die gegenseitige Hilfe der Nachkriegsjahre und die 1968er Jahre mit ihrer Kultur gemeinschaftlichen Handelns und kollektiver Projekte erlebt. Daher hat sie einen großen Teil des ehemaligen „Fördervereins Familie Dierichs“ und ihres Erbes gemeinnützigen Zwecken gewidmet und zwei Stiftungen ins Leben gerufen: die Stiftung CITOYEN sowie die Sebastian Cobler Stiftung für Bürgerrechte, die von der Stiftung CITOYEN treuhänderisch verwaltet wird. Beide Stiftungen dienen dazu, Menschen zu ermutigen, sich aktiv für die Gesellschaft einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen.

Die von Helga Dierichs gegründeten Stiftungen sind auch in ihrem Aufbau und ihrer Arbeitsweise dem bürgerschaftlichen Engagement verpflichtet. Die Stiftungsarbeit wird maßgeblich von Ehrenamtlichen getragen. Das finanzielle und persönliche Engagement weiterer Stifter und Stifterinnen ist ebenso herzlich willkommen wie Spenden von Privatpersonen, Unternehmen und anderen Stiftungen.